Larissa Starozhilowa, unsere Chorleiterin



Nach 40-jähriger Leitung durch Chordirektor Willy Braeckeler, danach fast 4 Jahren mit Henning Dembski und einer Leitung von 2011 bis 31.06.2018 durch Sven Morche, wurde am 25.06.2018 mit Larissa Starozhilowa die neue musikalische Leiterin für unsere beiden Chöre gefunden.


Larissa Starozhilowa ist in Bishkek, der Hauptstadt Kirgisiens, geboren. Im Alter von 12 Jahren hat sie angefangen Gitarre zu spielen. Mit 18 Jahren schrieb sie ihren ersten Liederzyklus über Gedichte von russischen Dichtern des 18. Jahrhunderts und über eigene Gedichte. Ihre weitere musikalische Karriere setzte sie im professionellen orthodoxen Chor der Voskresenskij Kathedrale fort, in dem sie parallel zu ihrem Musikstudium gesungen hat - auch solistisch. Dort hat Larissa die Kunst der russisch orthodoxen Musik und des „a cappella“ Gesangs verinnerlicht. Ihre Gesangslehrerin war Dozentin Aleksandra Konowalowa, die Schülerin von Elisabeth Konowalowa (Linie der Gesangsschule : Ekaterina Georgievna Kowelkowa - Ferni Giraldoni). Schon in der Studienzeit begann Larissa mit ihrem breiten klassischen Repertoire erfolgreiche Solo-Konzerte zu gestalten. Den Feinschliff ihres Gesangsstils (Stimmlage Contralto, Mezzosopran, ) hat Larissa durch die Professorin Maja Markowna Puschkina (Moskauer Konservatorium) erhalten. Maja Markovna Puschkina ist eine bekannte russische Gesangspädagogin der alten Gesangsschule, die die Brillanz des italienischen Belcanto mit der Emotionalität und dem Ausdruck der russischen Singtraditionen in einen kunstvollen Einklang bringt. Im Jahr 2001 zog Larissa aus familiären Gründen nach Deutschland. Hier hat sie ihre musikalische Tätigkeit zunächst als Konzert- und Kammersängerin und danach auch als Chorleiterin und Gesangspädagogin weiter ausgeübt. Seit dem Jahr 2004 arbeitet Larissa als Chorleiterin und beschäftigt sich besonders mit dem Thema „Chorische Stimmbildung und a cappella Gesang“, das durch die Hauptthesen „Gesang ist die Sprache der Seele“ und „Physiologisch richtiges Singen – der Weg zu seelischer Harmonie“ geprägt ist. Regelmäßig und mit Erfolg gibt die Sängerin Solokonzerte in Deutschland und im Ausland (Russland, Kirgisien). Zu ihrer Erfahrung zählen Kammer- und Chor-Projekte in den Niederlanden und in Frankreich. Ihr Repertoire umfasst eine große Bandbreite und ist ausgesprochen vielfältig. Es reicht von berühmten Werken russischer Volksmusik über Barockmusik und Klassik bis hin zum Jazz.


Wir wünschen ihr viel Freude bei der Arbeit mit unseren beiden Chören und uns allen viel Erfolg unter ihrer Leitung.